Aktuelles

Duathlon ,,Powerman Alsdorf "
01.05.2018

Einen besseren Saisonstart 2018 konnte sich Petra Stöppler von Marathon Steinfurt gar nicht wünschen. Erster Start beim Duathlon „Powerman Alsdorf“ und den gleich als „Deutsche Meisterin“ beendet.
Topbedingungen herrschten in Alsdorf als die Marathonis Petra Stöppler und Volker Miklazs mit mehr als 1.100 Startern an den Start gingen. Neben den Altersklassenathleten nahm auch die Elite am „Powerman“ teil, so dass die Sportler an der gesamten Strecke von zahlreichen Zuschauern gepusht wurden.
Zunächst waren die ersten 10 Kilometer auf einem Rundkurs von 2,5 Kilometern durch die Stadt zu laufen. Bereits nach 41:26 Minuten wechselte Volker Miklasz auf das Rad, zeitlich dicht gefolgt von Petra Stöppler in 43:48 Minuten.
Die sechs Radrunden führten die Athleten durch das Umland von Alsdorf. Dabei wurde ihnen hier alles abverlangt, da der Rundkurs sehr wellig war und auch windanfällig. Nach 40 Kilometern in einer Zeit von 1:06:02 Stunden konnte Volker Miklasz vom Rad steigen. Petra Stöppler beendete die Disziplin nach 1:10:23 Minuten.
Auf den letzten fünf Laufkilometern ging es wieder auf den Rundkurs durch die Stadt. Hier konnte Petra Stöppler bereits nach 21:42 Minuten finishen und Volker Miklasz nach insgesamt 24:17 Minuten.
Volker Miklasz war mit seinen ersten Erfahrungen und dem Ergebnis beim Duathlohn sehr zufrieden. Mit einer Gesamtzeit von 2:15:59 Stunden erreichte er den 36. Platz in seiner AK50 und den 175. Gesamtplatz bei den Männern.
Petra Stöppler stand nach 2:18:55 Stunden auf dem Treppchen ganz oben und siegte in ihrer AK50 und darf sich „Deutsche Meisterin“ nennen. Nach dem ausgetüftelten Trainingsplan für die Saison 2018 war sie auf den Punkt vorbereitet und konnte sofort den ersten Titel holen.